Kryosauna

Home / Kryosauna

KRYOSAUNA

WIR FRIEREN SIE FIT, SCHÖN, GESUND UND GLÜCKLICH.

Kryosauna

 

 

 

Durch die Kraft der Tiefenkälte. Geben Sie sich den Kälte-Kick und machen Sie Ihre Problemzonen kalt! Glücksmomente inklusive.

Eine der modernsten Methoden und Sensation in der Welt der Gesundheit und Schönheit. Spitzensportler wie Christiano Ronaldo sowie Hollywood-Stars wie James Bond, alias Daniel Craig und Lindsay Lohan vertrauen in Puncto Beauty & Fitness auf  die modernste Kryo-Methode der Welt. Die Ganzkörper-Kältetherapie auf Basis von flüssigem Stickstoff bei -160° C wird erfolgreich angewendet bei:

Fernehbeitrag bei SAT1 über esthetix

   Medizin

  • • Muskelverspannungen
    • Rheuma, Athritis, und Morbus Bechterew
    • Arthrosen
    • Degenerative Gelenkerkrankungen
    • Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen
    • Multiple Sklerose
    • Chronische Schmerzen
    • Muskuläre Ermüdungserscheinungen
    • Restless- Leg-Syndrom
    • Neurodermitis
    • stressbedingte Störungen im Immunsystem
    • Psoriasis
    • niedriger Blutdruck (primär)
    • Allergien
    • Fersensporn
    • Fibromyalgie
    • Asthma
    • Schlafstörungen
    • Burn-out-Syndrom
    • Sehnenentzündungen
    • Stressabbau und Burn out
    • Migräne
    • Potenz- und Libidosteigerung
    • postoperative und verletzungsbedingte Ödeme
    • Zyklusregulierung
    • Stärkung des Immunsystems

   Medizin

  • • Depressive Verstimmungen
    • Schuppenflechte
    • Psychosomatische Erkrankungen
    • Infantile Zerebralparese
    • Muskeldysbalancen und Spastiken

   Beauty & Wellness

  • • Gewichtsreduktion & Fettverbrennung
    • Reduktion von Cellulitis
    • Hautstraffung und
    • Anti-Aging
    • Glattes und vitales Hautbild
    • Gesteigertes Wohlbefinden

   Sport

  • • Leistungssteigerung
    • Übertrainingssyndrom
    • postoperative Regeneration
    • Verkürzung der Erholungsphase
    • Verkürzung der Rehabilitationszeit
    • Precooling vor Wettkämpfen
    • postoperative und verletzungsbedingte Ödeme
    • Chronischen Sportverletzungen
    • Sehnenreizung (Tennis-, Golferellenbogen)
    • Achillessehnenreizung

Obwohl die Kryosauna mit einem schonenden Kälteverfahren arbeitet, nimmt der Körper die extreme Kälte evolutionsbedingt als Gefahr wahr. Deshalb aktiviert er alle eigenen Abwehrkräfte, wodurch die Schmerzschwelle herabgesetzt, die Gewebetrophik verbessert und die Antikörper-Anzahl erhöht wird. Dadurch wiederum erhöhen sich die Sauerstoff-Sättigung des Blutes sowie die entsprechende Versorgung des Herz-Kreislaufs. In der Folge werden die inneren Organe und das Zellgewebe optimal versorgt.


Der Endorphinspiegel steigt und führt zu einer sofortigen Stimmungsverbesserung, die bis zu mehreren Stunden anhält.

Kurz um: Have an ice day!

 


1 x Behandlung                                                              49,- €
Paarbehandlung für 2 Personen                               85,- €
5 x Behandlung                                                            199,- €
10 x Behandlung                                                          359,- €

 

 

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigten, dass eine einzige Sitzung in der Kyrosauna zur Linderung von Schmerzblockaden, Minderung von entzündlichen Prozessen, zur Entspannung verkrampfter Muskulatur und zu Modulation des Immunsystems führt. Durch den extremen Kälteimpuls von bis zu -160°C bei Behandlungen von 1-3 Minuten mit flüssigem Stickstoff werden in kürzester Zeit höchsteffektiv die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.


Der Kälteschock bringt den Stoffwechsel zu Höchstleistungen. Während der Anwendung 

und in der anschließenden Aufwärmphase können bis zu 1500 kcal verbrannt werden. Laut einer Studie der ETH Zürich aktiviert ein starker Kälteimpuls die braunen Fettzellen. Diese verbrennen zum Schutz vor Unterkühlung besonders viele Fettreserven indem sie diese in Energie umwandeln.

Durch den Kälteschock wird der Metabolismus der Haut stark angereget und die Regeneration beschleunigt. Die gelösten Schlacken- und Schadstoffe können dadurch besser abtransportiert werden. Falten können auf ganz natürliche Weise durch die erhöhte Kollagenbildung geglättet werden und die Haut strafft sich ohne Lifting.

Unser ungeliebtes weißes Körperfett hat einen schlankmachenden Verwandten:
Das braune Fettgewebe

Es sorgt dafür, dass der Körper Energie in Wärme umwandelt. Neugeborene haben noch bis zu 5%, Erwachsene haben leider nur mehr wenig.

Das braune Fettgewebe hat im Körper die Aufgabe, Wärme zu produzieren, also Energie zu verbrennen statt zu speichern. Bei Kälte versucht der Körper, seine Kerntemperatur konstant zu halten: Die äußeren Blutgefäße verengen sich und die Muskeln werden zum Zittern gebracht. Aber noch etwas passiert. Unser Körper wirft seine eigene „Heizung“ an: Er aktiviert braune Fettzellen, die dann den Fett- und Zuckercocktail nutzen, um Wärme zu erzeugen. Deshalb haben Stubenhocker und Büroarbeiter einen gravierenden Nachteil. Durch die warme Umgebung benötigt der Körper kein braunes Körperfett, und stellt die Produktion ein. Aber durch jede Kälteaktivierung, beginnt die Produktion, wenn auch in kleinen Mengen, sofort wieder.
 
Es kommt vor allem im Bereich der Schlüsselbeine und des Brustbeins vor, also nicht wie sein ungeliebter Namensvetter in Hüfthöhe. Seinen Namen verdankt es seiner bräunlichen Farbe. Es heißt zwar Fettgewebe, ist jedoch dem Muskelgewebe ähnlicher.

Braunes Fettgewebe ist ein echter Schlankmacher: Es sorgt dafür, dass Problemzonenfett einfach verbrannt wird, das der Körper als weißes Fett gespeichert hat. Die Masse des braunen Fetts sinkt leider mit dem Alter. Und das ist auch ein Grund, warum ältere Menschen oft Schwimmreifen mit sich herumschleppen. Männer verlieren mit den Jahren sogar noch mehr braunes Fett als Frauen. Das Altern beeinflusst diesen Prozess also intensiver.

Schon eine geringe Menge von etwa zusätzlichen 50 Gramm braunen Fettgewebes reicht aus, um den Energieumsatz eines durchschnittlichen Menschen um 20 Prozent zu steigern, schildern Forscher. Im Laufe eines Jahres lassen sich somit bis zu 20 Kilo Hüftgold einfach zusätzlich verbrennen.

Kälte wirkt vielfältig auf den Organismus. Bei der Ganzkörperkältetherapie (GKT) müssen kurzfristige und langfristige Effekte unterschieden werden.

Kurzfristig bewirkt die Ganzkörperkältetherapie ein Nachlassen der Schmerzen. Dies tritt fast unmittelbar innerhalb von 30 Sekunden nach der Therapie ein und bedeutet für viele Patienten eine weitgehende Schmerzfreiheit. Es kommt zu einer besseren und vor allem schmerzfreien Beweglichkeit der Gelenke. Dieser analgetische Effekt dauert 2-6 Stunden und klingt dann langsam ab.

Kryosauna

Kälte hat entzündungshemmende Wirkung. Das hat in der Therapie besonders bei chronischen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises Bedeutung. Rheumapatienten können nach einem Aufenthalt in der Kryosauna über Stunden mit einer besseren Beweglichkeit und verminderten Schmerzen rechnen.
Auch bei Verletzungen kann die Ganzkörperkältetherapie auch akut Linderung verschaffen, wobei die Wirkung auf verschiedenen Faktoren beruht: 

 

  • • Hemmung der Weiterleitung des Schmerzreizes
    • abschwellende Wirkung
    • Hemmung der Entzündungsreaktion
    • Verminderung der Muskelspannung
    • Gefäßkontraktion (blutungsstillend)

Eindeutig ist die immunstimulierende Wirkung der Ganzkörperkältetherapie. Inzwischen wird untersucht, ob die Ganzkörperkältetherapie auch immunmodellierende Wirkung hat, also heilend und nicht nur lindernd wirkt. Das ist für alle Autoimmunerkrankungen von Bedeutung.


Langfristig nach einer Serie von mindestens 10 bis 30 Anwendungen kommt es bei den meisten Betroffenen zu

einer erheblichen Verbesserung ihrer Symptomatik. 90% der Patienten erfahren eine deutliche Verminderung ihrer Schmerzen. Dies senkt die Notwendigkeit der Einnahme von Schmerz- oder Rheumamitteln. Manche Patienten z.b. bei Morbus Bechterew können ganz auf Schmerzmedikation verzichten.

Kontraindikationen

Sprechen Sie vor der Behandlung in der Kryosauna bitte mit Ihrem behandelnden Arzt, wenn eine dieser Dispositionen vorliegt. Der Arzt kennt Sie und kann entsprechend beurteilen, ob die Kältetherapie für Sie in Frage kommt.

• Hypertonie (unbehandelter Bluthochdruck)
• Schlaganfall (nicht länger als 6 Monate zurückliegend)
• Anfallsleiden
• Herzinfarkt (nicht länger als 6 Monate zurückliegend)
• Herzrhythmusstörungen
• Herzklappenfehler
• Herzschrittmacher
• dekompensierte Erkrankungen Herz-, Kreislaufsystem
• dekompensierte Erkrankungen Atemwege
• Blutkrankheiten
• Venenthrombose
• schwere Anämie
• Krebserkrankungen
• hohe Körpertemperatur (Fieber)

• entzündliche Prozesse der inneren Organe
• geistige Behinderung
• akute Atemwegs-, Nieren-, oder Harnwegsinfekte
• Periphere arterielle Verschlusskrankheit (Stadium 3 – 4)
• unbehandelte Angina Pectoris
• Klaustrophobie
• Diabetes Typ 1+2
• Morbus Raynaud
• Bakterielle und virale Hautinfektionen
• Polyneuropathien
• Gefäßentzündungen
• Hyperhidrose
• Schwangerschaft
• Neigung zur Thrombose

esthetix | Spa - Sport - Beauty | Bremen | Bahnhofstraße 5, 28195 Bremen | Telefon 0421 68 49 24 57